Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Around The World In 80 Days (USA/DE/UK 2004) • In 80 Tagen um die Welt
FILMEUSA/DE/UK • AROUND THE WORLD IN 80 DAYS
AROUND THE WORLD IN 80 DAYS

     aka IN 80 TAGEN UM DIE WELT
     USA/DEUTSCHLAND/GROSSBRITANNIEN 2004

CAST & CREW
REGIE Frank Coraci
DARSTELLERJackie Chan, Steve Coogan, Robert Fyfe, Jim Broadbent, John Cleese, Kathy Bates, Owen Wilson, Luke Wilson, Ian McNeice, David Ryall, Roger Hammond, Adam Godley, Karen Mok, Maggie Q, Sammo Hung, Daniel Wu, Macy Gray, Arnold Schwarzenegger, Ken Lo

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY In 80 Tagen um die Welt

DeutschlandUniversum • FSK 6 •
 2,35:1 anamorph (HD 1080p)
 deutsch dts-HD 6.1, englisch dts-HD 6.1
 deutsch. deutsch für Hörgeschädigte, englisch
 Audiokommentar von Regisseur Frank Coraci und...
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDIn 80 Tagen um die Welt - Special...DeutschlandUFA HE 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
120 Minuten

FILMINHALT
Der englische Erfinder Phileas Fogg (Steve Coogan) hat es schwer. Gerade eben hat sich sein Butler auf Nimmerwiedersehen verabschiedet, nachdem er es leid war, immer wieder die risikoreichen und erfolgsarmen Versuche seines Vorgesetzten als Versuchskaninchen über sich ergehen zu lassen. Da trifft es sich gut, dass Lau Xing (Jackie Chan) sich auf der Flucht vor der Polizei in Fogg's Garten verirrt. Die Häscher sind ihm auf den Fersen, weil er die Bank von England ausgeraubt hat, um einen "gekidnappten" heiligen Jade-Budda in sein chinesisches Dorf zurückzubringen. Und so wird aus Lau Xing im Handumdrehen der französische Butler "Passepartout". Dieser lenkt geschickt den Ehrgeiz seines neuen Meisters und stachelt diesen zu einer Wette mit Lord Kelvin (Jim Broadbent) an, in 80 Tagen um die Welt zu reisen. In Wirklichkeit ist es nur eine Tarnung, um möglichst unbehelligt nach China zurückzukehren. Auf dem Weg um den Globus erleben die von den Häschern Kelvins als auch einer chinesichen Generalin Gejagten turbulente und actionreiche Abenteuer in loser Anlehung an die literarische Vorlage.

FILMREZENSION VON DANIEL FRICK
Was wohl Monsieur Jules Verne dazu gesagt hätte, wenn er in der Verfilmung eines seiner bekanntesten Bücher den chinesischen Slapstick-Stuntman Jackie Chan in der Rolle des "Passepartout" gesehen hätte? Vermutlich würde sich der gute Mann in seinem Grab herumdrehen. Doch halt! Ist "In 80 Tagen um die Welt" deshalb als die niveaulose Verballhornung eines literarischen Klassikers anzusehen? Keinesfalls! Doch eines nach dem anderen. Die letzten Filme des alternden Action-Comedy-Helden aus Hongkong waren eher durchwachsen. Doch alleine schon die Neugier, wie man Jackie Chan in dieser Literaturverfilmung unterbringen kann, führte mich zu der Entscheidung, mir den Film anzusehen und ich habe dabei jede Menge Spaß gehabt, mehr noch, als ich erwartet hätte. Jackie prügelt und blödelt sich in altbekannter Weise durch Horden von Bösewichten, und wenn er auch aufgrund seiner inzwischen über 50 Jahre nicht mehr an die Agilität seiner früheren Filme herankommt, so läuft er im Vergleich zu seinen letzten 3 Filmen geradezu zu Höchstleistungen auf. Der britische Fernsehkomiker Steve Coogan verleiht seiner Rolle eine witzige Mischung aus britischer Steifheit und humorvollem Erfindergeist. Neben den bekannten Stunt-Einlagen von Jackie überrascht der überwiegend in Deutschland gedrehte Film durchaus durch eine humorvolle Interpretation der klassischen Vorlage. Lediglich der Kurzauftritt des "Gouvernators" Arnold Schwarzenegger in seiner letzten Filmrolle als türkischer Prinz ist an Peinlichkeit kaum zu überbieten. 2 Stunden erstklassige und harmlose Unterhaltung ohne Anspruch, und dabei doch überraschend charmant.



USER-REZENSION VON CHRISTIAN_ZEBE
Lieber das Original ansehen....

POSTER




USER-WERTUNGEN

6,3/10 bei 12 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN









Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz