Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Bang Rajan 2 (TH 2010) • Bang Rajan - Blood Fight
FILMETH • BANG RAJAN 2
BANG RAJAN 2 •

     aka BANG RAJAN - BLOOD FIGHT
     THAILAND 2010

CAST & CREW
REGIE Thanit Jintanukul
DARSTELLERChaiyawat Thongsang, Chatchai Plengpanich, Jirakit Suwannapap, Paradorn Srichapan, Puri Hirunyapluak, Teerayut Pratchbamroon

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY Bang Rajan - Blood Fight

DeutschlandUniversal Pictures • FSK kJ •
 2,35:1 anamorph (HD 1080p)
 deutsch dts-HD 5.1 MA, thai dts-HD 5.1 MA
 deutsch
 Making Of
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDBang Rajan - Blood FightDeutschlandUniversal Pictures 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
90 Minuten

FILMINHALT
10 Jahre ist es her, als uns das thailändische Kino mit der historisch überlieferten Geschichte eines Dorfes voller Helden unterhielt, das sich der Übermacht der burmesischen Unterdrücker entgegenstellte. Nun gibt es tatsächlich eine Fortsetzung von Bang Rajan, vermutlich nur deshalb, weil der Film in Thailand das Sechsfache seiner Produktionskosten einspielte. Im zweiten Teil haben sich die verbleibenden Rebellen in den Dschungel zurückgezogen und versuchen mehr schlecht als Recht mit Guerilla-Taktik die Nachschublinien der Burmesen zu unterbrechen. Obwohl heldenhaft als "Geisterkrieger" verehrt und meisterhafte und furchtlose Kämpfer, scheint die Übermacht der Burmesen unbesiegbar. Als die Truppe eine zersprengte Einheit um einen siamesischen General aus einer Falle der Burmesen rettet, deutet sich zunächst ein letztes Gefecht gegen die verhassten Besatzer an. Doch Hunger und Verzweiflung sorgen für Zwietracht, die auch der spirituelle Führer nicht einfach zerstreuen kann...

FILMREZENSION VON DANIEL FRICK
"Bang Rajan 2 - Blood Fight" ist solides Historienkino à la "Braveheart", mit dem bereits der erste Teil verglichen wurde. Gemessen an den für westliche Verhältnisse bescheidenen Produktionskosten sieht der Film an den meisten Stellen wirklich sehr solide gemacht aus, große Stärke sind die sehr blutigen Actionszenen (inkl. Stunts und jeder Menge Zeitlupeneffekte), die zunächst die erste halbe Stunde des Films ausmachen und dann gegen Ende nochmals 20 Minuten im Höhepunkt gipfeln. Dazwischen fokussiert die Geschichte auf dramatische Aspekte des Kriegs, Trennung von der Familie, Hunger, Zwietracht und schlägt damit unerwartete Töne an. Dennoch kann der Film nicht darüber hinwegtäuschen, dass er sich selbst in erster Linie als Action-Spektakel versteht, dem in den letzten Jahren erfolgreichsten Exportartikel des Asiatischen Kinos. Der historisch inspirierte Krieg gegen die Nachbarn aus Burma wird äußerst schwarz-weiß gezeichnet und zeugt, auch wenn vergleichbare Filme aus anderen Ländern ebenfalls "sehr einfach" auf Stereotypen getrimmt sind nicht gerade von einem selbstkritischen Geschichtsverständnis. Schwachpunkte sind außerdem die wenigen CGI-Effekte (im Gegensatz zu den klassischen "handgemachten" visuellen Effekten, die absolut überzeugen) und der Fakt, dass sich der dramatische Mittelteil zu lange und wenig stringent hinzieht. Alles in allem ein noch leicht überdurchschnittlicher Historien-Action-Film aus Thailand, der sich nicht vor vergleichbaren Filmen aus Korea ("Divine Weapon", "Musa") zu verstecken braucht. China und Japan haben ein noch etwas besseres Niveau im Genre, dafür hat Thailand wie schon "King Naresuan" seinen eigenen Charme und den Außenseiterbonbus. Daran gemessen ist "Bang Rajan 2" eine runde und solide Sache ohne eigentliche Höhepunkte.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

5,0/10 bei 1 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz