Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Blood Rain (KR 2005)
FILMEKR • BLOOD RAIN
BLOOD RAIN •

     KOREA 2005

CAST & CREW
REGIE Kim Dae-Seung
DARSTELLERCha Seung-Won, Park Yong-Woo, Ji Seong, Jeon Ho-Jin, Yun Se-Ah, Oh Hyeon-Kyeong, Chang Suk-Won, Choi Ji-Na, Choi Jong-Won, Jeong Gyu-Su, Yu Hae-Jin
PRODUZENTKim Mi-Hee
SCRIPT/BUCHKim Seong-Jae, Lee Won-Jae
CHOREOGRAPHIEJeong Du-Hong
MUSIKJo Yeong-Wook, Lee Ji-Soo

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
 Rezension des Titels vorhanden
DVD Blood Rain

DeutschlandSplendid2 Discs • FSK kJ •
 2,35:1 anamorph
 deutsch DD 5.1, koreanisch DD 5.1
 deutsch
 Making Of, Behind The Scenes, Interviews mit Cast & Crew....

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
119 Minuten

FILMINHALT
Im Jahre 1808 brennt auf der, für ihre Papiermanufaktur berühmte Insel Donghwa, ein Transportschiff mit kostbarer Ware für den König ab. Als Inspektor Won-Kyu mit seinem Team auf dem idyllischen Eiland eintrifft, um dem Vorfall auf den Grund zu gehen, passieren nach und nach grausame Morde. Jedes Mal wenn das Team meint den Mörder gefasst zu haben geht das barbarische Töten weiter. Rächt sich tatsächlich der Geist des vor sieben Jahren exekutierten Papiermühlenbesitzers, wie die Dorfbewohner meinen? An übernatürliche Kräfte will der Inspektor nicht glauben und versucht das Geheimnis um Intrigen, Mord Rache zu lüften...

FILMREZENSION VON LAGO
Regisseur Kim Dae-Seung zeigt mit "Blood Rain" einen hintergründigen Mystery-Thriller, dessen große Stärke die unglaublich schöne Inszenierung ist. Angefangen vom Setting auf der kleinen Insel, über die tollen Kostüme bis hin zu den klasse Effekten, denen man nicht einmal die Computerbearbeitung ansieht. Auch an der schauspielerischen Leistung gibt es nichts zu bemängeln. Der aufgebotene Cast kann sich wirklich sehen lassen und die Rollen wirken sehr gut besetzt. Eine weitere Stärke ist eigentlich die interessante Story, die auf die im Vorfeld geleistete akribisch genaue Recherche des historischen Hintergrunds aufsetzt. So spielt die Geschichte im Jahre 1808 zur sogenannten Chosun-Zeit und der Film berücksichtigt die erste Erscheinung der Klassengesellschaft, deren Verhältnisse, die Marktsituation, Gesetzesvollstreckungen und damalige Ermittlungsarbeiten usw. Besonders zuletzt genanntes wurde genau beleuchtet und ist sehr genau in die Umsetzung des Filmes mit eingeflossen. Eine detaillierte Beschreibung würde hier den Rahmen der Rezension sprengen, so sei Interessierten ein Blick in das umfangreiche Bonusmaterial der DVD ans Herz gelegt. "Blood Rain" erfordert die gesamte Aufmerksamkeit des Zuschauers, um der Story folgen zu können und alle Handlungen und Hintergründe verstehen zu können. Hier ist dann der Punkt, der die zuerst genannten Stärken wieder etwas abschwächt: Die Erzählweise. Sie wirkt teils zu trocken und steif, besonders in der ersten Hälfte des Films. In der zweiten wird der Film spannender und bewegt sich unaufhaltsam auf das Ende und die Auflösung hinzu, welche jedoch nicht so mysteriös ausfällt, wie es zuvor gespielt wurde. Dem Zuschauer, auch denjenigen die schon viele asiatische Filme gesehen haben, wird es nicht leicht gemacht, die vielen wichtigen in die Story eingebundenen Charaktere auseinander zu halten, da sie alle sehr ähnliche Kostüme, Bärte oder Hüte tragen. Zudem werden viele davon wiederum sehr schnell und nur oberflächlich eingeführt. Ein weiterer Nachteil ist der immer wieder auftauchende Wechsel zwischen Szenen der Gegenwart und der Vergangenheit ohne jegliche Hinweise auf den Zeitsprung. Hier hätte eine kurze simple Texteinblendung schon gereicht. So wird der Zuschauer oft verwirrt. Zwischen den vielen Dialogen und der Suche nach dem richtigen Täter gibt es einige brutale und blutige Morde. Diese sind zudem ungeheuerlich realistisch dargestellt. Detailliert und schonungslos werden die Morde präsentiert und bieten hier teils auch echte Schockmomente. Dabei wunderte ich mich, dass man - wie es im Bonusmaterial erzählt wird - von der Vierteilungsszene ursprünglich noch mehr sehen sollte und der aufgerissene Körper von der anderen Seite mit rausgefallenen Gedärmen, Fleisch und offen liegenden Knochen gezeigt werden sollte. Dies wird dann aber letztendlich nicht alles gezeigt, da man hier doch an die technischen Grenzen gelangt ist und dies somit nicht realistisch genug ausgesehen hätte. Die Szene ist aber immer noch grausam genug. Regisseur Kim Dae-Seung gibt selbst zu, dass er zu idealistisch an den Film herangegangen ist und kommerzielle Gesichtspunkte und mögliche Wünsche der Zuschauer zu sehr außer Acht gelassen hat. Letztendlich ist "Blood Rain" ein edel gefilmter und überdurchschnittlich guter Mystery-Thriller mit langsamen Spannungsaufbau und langsamen Voranschreiten sowie gewöhnungsbedürftigen Erzählweise der Story, welche sich somit nicht allen Zuschauern zugänglich macht.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN
7.5/10 bei 4 Stimmen. .
7,5/10 bei 4 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2018 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz