Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • The Corruptor (USA 1999) • The Corruptor - Im Zeichen der Korruption
FILMEUSA • THE CORRUPTOR
THE CORRUPTOR

     aka THE CORRUPTOR - IM ZEICHEN DER KORRUPTION
     USA 1999

CAST & CREW
REGIE James Foley
DARSTELLERChow Yun-Fat, Mark Wahlberg, Ric Young, Paul Ben-Victor, Jonkit Lee, Andrew Pang, Elizabeth Lindsey, Brian Cox

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Corruptor - Im Zeichen der Korruption

DeutschlandKinowelt
 2,35:1 anamorph · deutsch DD5.1, englisch DD5.1 ·...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
110 Minuten

FILMINHALT
Nick Chen (Chow Yun-Fat) ist scheinbar einer der besten Cops des NYPD. Immer wieder gelingt es ihm zur richtigen Zeit am richtigen Platz zu sein. Dadurch zollen ihm die Triaden in Chinatown Respekt. Doch dies liegt nicht nur daran, dass Nick ein überdurchschnittlich guter Polizist ist, denn der Supercop ist korrupt. Er hat sich ein kompliziertes, instabiles System geschaffen, durch das er immer weiß, wo etwas passiert. Nick ist allerdings nicht aus reiner Geldgier korrupt geworden, sondern aus Verbitterung. Als Cop in Chinatown war er immer der letzte, der etwas erfuhr. Um effektiv gegen das organisierte Verbrechen vorzugehen, gab es für ihn keine andere Möglichkeit. Eines Tages gerät die Welt Nicks jedoch aus den Fugen. Es fängt damit an, dass Danny Wallace (Mark Wahlberg) in die Abteilung versetzt wird. Der unerfahrene Grünschnabel weckt die Beschützerinstinkte bei Nick, doch auch er kann es nicht verhindern, dass Danny ebenfalls in die Klauen der Korruption gerät. Als Team können sie nun mehrere Erfolge verbuchen, bis sie gegenseitig von ihrer Korruption erfahren. Dies stärkt aber nur noch ihre Freundschaft. Allerdings wächst auch die Gefahr für Nick, da sich immer mehr Leute, Triaden und Polizisten, gegen ihn stellen.

FILMREZENSION VON ANTON TSUJI
Nach Chows Debakel mit Replacement Killers hatte ich keine großen Erwartungen in diesen Film, doch ich wurde positiv überrascht. Dieser Film ist richtig unterhaltsam. Er ist ein handwerklich solider Thriller mit wenigen Längen, einem durchgehendem Spannungsbogen und klasse Actionszenen. Dem Regisseur gelingt es, trotz seiner amerikanischen Herkunft, das typische Hongkong-Flair einzufangen. Na klar, dass Chow stellenweise mit zwei Knarren rumfuchtelt, hat er sich von einem nicht ganz unbekannten Regisseur namens Woo abgeguckt, aber durch die typische Hollywood-Verfolgungsjagd hat er eine gelungene Mischung aus HK und US-Elementen geschaffen. Einzig und allein der Soundtrack war ein Griff ins Klo. Warum denn unbedingt Hip Hop? Was hat das mit dem Film zu tun? Ein weiter Kritikpunkt ist Mark Wahlberg. Er ist zwar nicht wirklich schlecht, wird aber von Chow erbarmungslos an die Wand gespielt, so dass eigentlich kein Sympathiepunkt für ihn übrig bleibt. Trotzdem hätte es schlimmer sein können. Ach ja, noch ein Tipp: Wenn ihr die DVD zur Verfügung habt, schaut den Film im Original-Ton! Chows Synchronstimme ist unerträglich, besonders wenn man ihn an einigen Stellen im OT Mandarin sprechen hört und dann der Unterschied zwischen OT und Synchro besonders offensichtlich ist.



USER-REZENSION VON CHRISTIAN_ZEBE
Nur wegen Chow Yun Fat als Bullen sehenswert....

POSTER




USER-WERTUNGEN

7,0/10 bei 6 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN







Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2018 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz