Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Dragon Lord (HK 1982) • Young Master In Love
FILMEHK • DRAGON LORD
DRAGON LORD

     aka YOUNG MASTER IN LOVE
     HONG KONG 1982

CAST & CREW
REGIE Jackie Chan
DARSTELLERJackie Chan, Mars, Michael Chan Wai-Man, Suet Lee, Whong In Sik, Tin Fung, Fung Hark-On, Tai Bo, Paul Chang Chung, Cheng Hong Yip

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY Dragon Lord

DeutschlandSplendid • FSK 16 •
 2,35:1 anamorph (HD 1080p)
 deutsch dts-HD 5.1/dts-HD 2.0, kantonesisch dts-HD 5.1
 deutsch
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDDragon LordDeutschlandSplendid 
 DVDDragon LordHongkongJoy Sales 
 DVDDragon Lord - Limited Collector's...DeutschlandSplendid 
 DVDDragon Lord - Collector's EditionDeutschlandSplendid 
 DVDDragon LordRezension des Titels vorhandenUkHong Kong Legends 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
93 Minuten

FILMINHALT
Dragon (Jackie Chan) und sein Freund Bull (Mars) haben nur Unsinn im Kopf. Doch der strenge Vater von Dragon (Tin Fung) sorgt dafür, dass sein Sohn Kungfu und Gedichte lernt. Dragon lässt jedoch alles links liegen und lungert lieber in der Stadt rum. Eines Tages trifft er auf ein wunderschönes Mädchen Lai (Suet Lee), die es ihm direkt angetan hat. Mit allen Mitteln versucht Dragon nun sie rumzukriegen. Seine letzte Möglichkeit sieht er in einem Liebesbrief, den er per Luftballon zu seiner Liebesgefährtin schicken will. Unglücklicherweise hat er nicht die Windrichtung beachtet und der Ballon treibt in die falsche Richtung ab, bis er auf einem Dach eines fremden Hauses landet. Dragon will nur den Ballon wieder zurückholen, bekommt aber ein Gespräch in dem Haus mit, in dem sich eine kriminelle Bande angeführt von dem skrupellosen Schmuggler (Whong In Sik) über gestohlene Schätze von nationaler Bedeutung unterhalten. Zusammen mit einem von den Kriminellen betrogenen Deputy Hoi (Michael Chan Wai-Man) versuchen Dragon und Bull die kriminellen Taten, in die auch Bulls Vater verwickelt ist, zu unterbinden.

FILMREZENSION VON JOST RENNEBAUM
Dragon Lord ist eine interessante Mischung für einen Film dieser Zeit. Jackies Nachfolgefilm zu The Young Master bietet weniger Martial Arts als sein Vorgänger, sondern mehr von der so geliebten Stuntakrobatik von Jackie und seinem Stuntteam. Der Film fängt mit dem sogenannten Bun-Festival an, in dem ein konischer Turm von verschiedenen Team erklommen werden und ein goldenes Ei auf der Spitze in einen Sack gesteckt werden muss. Da der Turm das Gewicht der zahlreichen Teammitglieder aber nicht halten kann bricht der Turm ein und führt zu einem Massenstunt, in dem z. B. Jackie Chan von der Spitze des Turmes über die unteren Personen rollt und hart auf den Boden aufkommt. Das anschliessende Rugby-ähnliche Spiel zeigt auch einiges an akrobatischen Sprüngen, Rollen und Kicks. Dann ist erst mal eine ganze Zeit actionlose Story mit Comedy-Einheiten angesagt, das dem Zusammenspiel von Mars und Jackie Chan zu verdanken ist. Das folgende Hacky-Sack Spiel ist wiederum ein Höhepunkt in Sachen Akrobatik und Timing. Für eine Szene hält Jackie immer noch den Guiness-Rekord der meisten Takes, womit er seinen eigenen gesetzten Rekord von der Fächerszene aus The Young Master überholt hat. Das Finale stellt Jackie Chan wie im Vorgängerfilm wieder gegen Hapkido-Meister Whong In Sik. Der Unterschied liegt hier aber in der Location. Wo in Young Master der Kampf auf einem freiliegenden Plateau stattfand, muss hier in einer zweistöckigen Scheune gekämpft werden, was viele interessante Stunts ermöglicht. So lässt sich z. B. Jackie vom zweiten Stock auf den untenliegenden Mars fallen. Es sieht auf jeden Fall alles sehr schmerzhaft aus. Dabei legen die Kampfszenen mehr Gewicht auf die realistische Härte als auf die perfekt choreographierten Abläufe der Shaw-Bros Pendants.



USER-REZENSION VON CHRISTIAN_ZEBE
Die Fortsetzung von MEISTER ALLER KLASSEN ist wirklich einer der besten Filme Jackie Chans !

POSTER




USER-WERTUNGEN

8,2/10 bei 13 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN











Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz