Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Expect The Unexpected (HK 1998)
FILMEHK • EXPECT THE UNEXPECTED
EXPECT THE UNEXPECTED

     HONG KONG 1998

CAST & CREW
REGIE Patrick Yau
DARSTELLERLau Ching-Wan, Simon Yam, Ruby Wong, Hui Siu-Hung, Raymond Wong Ho-Yin, Yoyo Mung, Pak Kar Sin, Sato Keiji, Lester Chan Chit-Man, Joe Cheng
PRODUZENTJohnnie To, Wai Ka-Fai
SCRIPT/BUCHChow Yin Han, Szeto Kam-Yuen, Yau Nai-Hoi
MUSIKCacine Wong

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
 Rezension des Titels vorhanden
DVD Expect The Unexpected

HongkongUniverse
 2,35:1
 kantonesisch DD 5.1, mandarin DD 5.1
 englisch, chinesisch
 Cast & Crew Bio- & Filmographien, Cast & Crew Interviews,...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
86 Minuten

FILMINHALT
Sam (Lau Ching-Wan) und Ken (Simon Yam) sind Brüder, die beide im gleichen Polizeiquartier arbeiten. Sie sind sich recht verschieden, da Ken eher der korrekte Seargent ist und Sam es sich nicht nimmt konfestierte Zigaretten an seine Kollegen zu verkaufen. Trotzdem stehen sie sich nahe, obwohl Sam vielleicht etwas neidisch auf Kens Anziehungskraft auf Frauen anbetrifft. Bei Einsätzen arbeiten sie sehr gut zusammen und haben bisher nur Erfolge verzeichnen können. Sie bekommen den Auftrag einen Juwelenraub zu untersuchen. Es scheint sich um einen amateurhaften Raubversuch zu handeln. Die Räuber waren unmaskiert, die Sicherheitskamera nahm ihre Gesichter deutlich auf und sie hatten keine scharfen Waffen dabei. Routinemäßig werden Zeugen befragt, wobei unter anderem auch die Restaurantmitarbeiterin Mandy ist. Sie kennt Sam und Ken noch von der Schule und steht für Fragen bereit. Einer der drei Räuber konnte nicht fliehen und hat sich in einem Wohnblock verschanzt. Mit mehreren Polizeiteams wird das besagte Gebäude durchsucht. Was die Polizei nicht weiß ist, daß ein viel schwereres und skrupelloses Triadenmitglied sich in einer der Wohnungen versteckt, die zwei weiblichen Eigentümer vergewaltigt am Boden liegend. Wie es kommen muß wollen die Polizisten die Wohnung durchsuchen. Ohne Vorwarnung schießt das Triadenmitglied los, verletzt einige Polizisten und versucht zu fliehen. Er kann von einem Polizisten angeschossen werden und festgenommen werden. Er wird für den geflohenen Juwelenräuber gehalten und für den Abtransport ins Krankenhaus fertig gemacht. Dann kommt es zum Disaster. Die Schützlinge des angeschossenen Triadenbosses haben die ganze Situation von außerhalb beobachtet und wollen unter allen Umständen verhindern, daß er festgenommen wird. SIe schießen wild auf die Polizisten los, die den Fall schon als gelöst abgehakt hatten und nicht auf eine Schießerei vorbereitet waren. Ein gutes Dutzend Tote fordert dieses Massaker, die Gang mit dem angeschossenen Triadenboss kann fliehen. Sam erkennt, daß es sich nicht um den geflohenen Juwelenräuber handeln konnte und kann ihn kurz später auch noch im Wohnblock stellen. Nun müssen beide Fälle - der Juwelenraub und das Polizistenmassaker - von Sam, Ken und deren Team gelöst werden, wobei letzteres natürlich Vorgang hat.

FILMREZENSION VON JOST RENNEBAUM
Ihr seht schon an der verhältnismäßig langen Inhaltsangabe, daß es sich hierbei nicht um den üblichen 08/15 Polizisten/Verbrecher-Plot handelt. Die Geschichte ist intelligent und spannend zugleich. Nach und nach entfaltet sich die Story immer mehr. Zuerst habe ich verzweifelt versucht den Titel "Expect the Unexpected" mit dem Film in Verbindung zu bringen, aber ohne zu viel verraten zu wollen kann ich nur sagen, daß er perfekt zu der Story paßt. Ich glaube ich wurde noch nie von einem Handlungsverlauf dermaßen überrascht. Mehr will ich nicht darüber sagen, da sonst für Noch-Gucker die Überraschung im Eimer wäre. Aber nicht nur das hat mir am Film gefallen. Die Mischung aus Witz, Action, Romanze und Drama ist meiner Meinung nach perfekt gelungen, ohne daß ein Teil übermäßig auftritt. Lau Ching-Wan macht wie immer eine gute Figur und freudig überrascht hat mich auch Simon Yam, den ich zuerst gar nicht wiedererkannt habe. Patrick Yau hat hier wirklich klasse Arbeit geleistet ohne nervige Kameraeinstellungen oder bizarre Kamerafilter zu benutzen. Fazit für mich ist klar: Wohl einer der besten 1998er Filme und unbedingt ansehenswert!



USER-REZENSION VON CHRISTIAN_ZEBE
Lam Ching Wan und Simon Yam versüßen mir den eher behäbigen Versuch eines interlektuellen Thrillers....

POSTER




USER-WERTUNGEN

7,0/10 bei 4 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2018 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz