Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Hana-Bi (JP 1997) • Hana Bi - Feuerblume
FILMEJP • HANA-BI
HANA-BI

     aka HANA BI - FEUERBLUME
     JAPAN 1997

CAST & CREW
REGIE Takeshi Kitano
DARSTELLERTakeshi Kitano, Kayoko Kishimoto, Ren Osugi, Susumu Terajima, Tetsu Watanabe, Hakuryu, Yasuei Yakushiji, Taro Istumi
MUSIKJoe Hisaishi

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY Hana-Bi

DeutschlandCapelight • FSK 16 •
 1,85:1 anamorph (HD 1080p)
 deutsch PCM 2.0, japanisch PCM 2.0
 deutsch
 Interview mit Regisseur Takeshi Kitano, Making-of, Trailer
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDHana-BiDeutschlandCapelight 
 BLURAYHana-Bi - Blu-ray & DVD Limited...DeutschlandCapelight 
 DVDHana-Bi - FeuerblumeRezension des Titels vorhandenDeutschlandKinowelt 
 DVDHana-BiRezension des Titels vorhandenKoreaSpectrum DVD 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
103 Minuten

FILMINHALT
Um seiner todkranken Frau Miyuki (Kayoko Kishimoto) und seinem ehemaligen Kollegen Horibe (Ren Osugi), der bei einem Einsatz angeschossen wurde und seitdem gelähmt im Rollstuhl sitzt, eine Freude zu machen, überfällt der Ex-Cop Nishi (Takeshi Kitano) mit einem cleveren jedoch relativ unspektakulären Coup eine Bank. Mit dem erbeuteten Geld bezahlt er seine Schulden bei der Yakuza, beschenkt seinen Kollegen und finanziert einen letzen Ausflug mit seiner Frau zum Fujijama. Verfolgt von den geldgierigen Yakuza und der Polizei findet jedoch der Frieden am Fusse des heiligen Berges ein jähes Ende...

FILMREZENSION VON ANDREAS EISELE
Es istäußerst schwer gefallen eine Inhaltsangabe von HANA BI zu schreiben, da der Film äußerst vielschichtig ist und gleichzeitig gar nichts und sehr viel erzählt wird. Es wird nicht viel gesprochen, aber alleine dadurch gewinnt jedes Wort an Bedeutung, jede Geste erzählt ihre eigene Geschichte und sagt oft mehr wie tausend Worte. Kitano benutzt eine unglaublich starke, poetische und gleichzeitig minimalistische Bildsprache, die für die meisten seiner Filme massgebend ist. Ein Hauptelement ist der Einsatz von Gewalt, der hier nicht den sonst üblichen und bekannten Touch aus Actionfilmen, in denen ganze "Busladungen Menschen" dran glauben müssen, erhält, sondern dem Zuschauer "weh tun" soll. Gefühle, die nie bewusst gezeigt werden, sondern grösstenteils durch überwältigende Bilder zum Vorschein kommen, werden mit emotionaler Kälte gepaart. Eigentlich paradox, aber was ist denn in Japan eigentlich schon normal? Aber zurück zu der Geschichte... ist es eine Geschichte über eine Ehe oder über den Tod? Ist es ein Film über die Yakuza oder einen gefallenen Polizisten? Wohl von allem ein wenig, aber es gibt zuviele Aspekte, um sie auf einen zu beschränken. Getragen wird der ganze Film von der alles überstrahlenden Persönlichkeit Takeshis. Er hat nicht nur die Hauptrolle gespielt, er schrieb auch das Drehbuch, war für den Schnitt verantwortlich und führte selbstverständlich Regie. Auch die Bilder, die man im Film immer wieder sieht (und die von Nishis Kollegen Horibe gemalt werden) sind von ihm. Ein wahres allround-Genie, und das alles nur "nebenbei"! Allein für den Titel zeigt er sich nicht verantwortlich. Wenn es nach Kitano gegangen wäre, hieße der Film "a takeshi kitano film: volume 7", jedoch stieß das bei den Produzenten nicht unbedingt auf Gegenliebe. So ließ er sein Team entscheiden wie der Film nun letztendlich heißen soll und das schlug HANA BI vor. Zu Erklärung... HANA BI heißt Feuerwerk, HANA für sich heißt Blume und steht für Leben, BI alleine heißt Feuer (bzw. Gewehrfeuer) und steht für Tod und die Bereitschaft selbst zu sterben. Eine Ambivalenz, die den ganzen Film durchzieht. Wir sind unserer absoluten Befangenheit ausgesetzt: die Höchstpunktzahl 10!



USER-REZENSION VON OLDMASTER
In meiner Sammlung sind ein paar Takeshi Kitano Filme auf DVD wie Violent Cop, Brother oder Battle Royal als auch Hana-Bi. Kitano hat hier einen sehr guten Film gedreht auch das Drehbuch hat er geschrieben. Wo er einen ehemaliger Kommissar spielt dem schwere Schicksalsschläge treffen. Seine Frau wird schwer krebskrank, seine Töchter sterben, ein Kollege wird angeschossen und landet im Rollstuhl ein anderer stirbt vor Nishis Augen. Nishi spricht im ganzen Film fast nichts nur ein paar Sätze. Dafür ist er überhaupt nicht zimperlich mit Leuten die ihm auf die Nerven gehen. So tötet er unter anderem Yakuza wo er einen ein Stäbchen ins Auge steckt. Das sieht man nicht in der deutschen Fassung im Film man hört nur wie es passiert. Weiß nicht ob es in anderen Fassungen zu sehen ist. Blut... [weiterlesen]

POSTER




USER-WERTUNGEN
9.4/10 bei 22 Stimmen. .
9,4/10 bei 22 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN












Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz