Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • The Hidden Fortress (JP 1958) • Die verborgene Festung
FILMEJP • THE HIDDEN FORTRESS
THE HIDDEN FORTRESS

     aka DIE VERBORGENE FESTUNG
     JAPAN 1958

CAST & CREW
REGIE Akira Kurosawa
DARSTELLERToshirô Mifune, Misa Uehara, Minoru Chiaki, Kamatari Fujiwara, Takashi Shimura, Izumi Nagakura, Susumu Fujita, Eiko Miyoshi, Toshiko Higuchi, Koji Mitsui, Shiten Ohashi, Kichijiro Ueda, Ikio Sawamura, Tadao Nakamaru, Rinsaku Ogata

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Akira Kurosawa Meisterwerke - Limited Edition

DeutschlandKSM12 Discs • FSK 16 •
 12 DVD-Box mit den Filmen Sieben Samurai (in der...
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDAkira Kurosawa: Die verborgene...DeutschlandKSM 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
139 Minuten

FILMINHALT
Tahei (Minoru Chiaki) und Matakishi (Kamatari Fujiwara) sind zwei nichtsnutzige Tagediebe. Nachdem in der Schlacht ihr Fürst Akisuki unterlegen ist, befinden sich die beiden Soldaten auf der Flucht mitten im Feindesland. Auf der Suche nach Feuerholz für ein nächtliches Lagerfeuer entdecken sie in einem Holzstück versteckt einen Teil des Goldschatzes des Akisuki-Clans. Von der Gier nach Gold geblendet, verdingen sich die beiden als Träger für General Rokurota (Toshiro Mifune), der den Auftrag hat, den Schatz unentdeckt aus der eroberten Heimat zurück zum Akisuki-Clan zu bringen. Nach dem vorzeitigen Rückzug in die versteckte Festung des Clans werden sie auf ihrer Flucht von der inkognito reisenden Prinzessin Yuki (Misa Uehara) begleitet. Immer wieder versuchen die tollpatschigen Gauner, den Goldschatz an sich zu bringen und scheitern ein ums andere Mal grandios dabei. Doch dann wird die ungewöhnliche Gruppe nach mehrmaligem Entkommen kurz vor der ersehnten Grenze doch noch von der feindlichen Armee umzingelt...

FILMREZENSION VON DANIEL FRICK
"Die verborgene Festung" ist nicht wie ein Großteil von Kurosawas Werk ein dramatisches Gleichnis mit düsterem Ende sondern ein komischer Abenteuerfilm. Maßgeblich dazu beitragen die beiden sich ständig streitenden und himmelschreiend dummen Charaktere Tahei und Matakishi. Deren slapstickhaft überzeichnete Versuche, dem General und der unbekannten Prinzessin ihren Goldschatz abspenstig zu machen erinnert stellenweise stark an die ebenfalls komischen Stan Laurel und Oliver Hardy ("Dick & Doof"). Kurosawa-Fan George Lucas gab in einem Interview zu, für seine beiden Charaktere R2D2 und C3PO von den Antihelden aus "Die verborgene Festung" inspiriert worden zu sein. Obgleich durch die Komik und die spannende Flucht enorm unterhaltsam, kann es sich Kurosawa natürlich nicht verkneifen, nicht nur die beiden Gauner, sondern auch den nur scheinbar souveränen General als Personifizierung von Geldgier bzw. blinder Obrigkeitsgehorsam zu zeichnen. Für tiefsinnig und parabelhaft entworfene Charaktere ist Kurosawa ja bekannt und so kann der Film durchaus auch als Satire auf die pathetischen japanischen Historienfilme dieser Zeit gesehen werden. Der Film wurde 1959 mit dem Silbernen Bären von Berlin sowie dem FIPRESCI-Kritikerpreis ausgezeichnet. Wer einen nicht ganz so schwer verdaulichen Einstieg in das Oeuvre von Akira Kurosawa sucht, dem sei "Die verborgene Festung" wärmstens ans Herz gelegt.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN
8.4/10 bei 9 Stimmen. .
8,4/10 bei 9 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN








Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz