Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Kamikaze Girls (JP 2004)
FILMEJP • KAMIKAZE GIRLS
KAMIKAZE GIRLS

     JAPAN 2004

CAST & CREW
REGIE Tetsuya Nakashima
DARSTELLERKyôko Fukada, Anna Tsuchiya, Hiroyuki Miyasako, Sadao Abe, Eiko Koike, Shin Yazawa, Ryoko Shinohara, Hirotaro Honda, Kirin Kiki, Yuichi Kimura, Haruo Mizuno, Yoshinori Okada, Katsuhisa Namase, YosiYosi Arakawa

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Kamikaze Girls

DeutschlandAtomik Films • FSK 12 •
 1,85:1 anamorph
 deutsch DD 5.1, japanisch DD 2.0
 deutsch
 Trailer, Bildergalerie

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
102 Minuten

FILMINHALT
Die 17-Jährige Momoko Ryugasaki (Kyoko Fukada) ist im ländlichen Shimotsura in Japan zuhause. Doch statt Bauernhof und Kühe, hat sie andere Vorstellungen vom Leben: sie ist von kitschigen und ausgefallenen Kleidern fasziniert und würde am liebsten in der Rococo-Epoche in Frankreich leben. Ihr Vater (Hiroyuki Miyasako) verdient mit gefälschten Markenklamotten sein Geld und finanziert so Momoko's kostspieliges Hobby. Als sein Geschäft eines Tages den Bach runtergeht, braucht die verwöhnte Tochter eine neue Geldquelle um sich weiterhin ordnungsgemäß kleiden zu können. Während er sich damit beschäftigt neue Verkaufsideen zu entwickeln, versucht Momoko die Reste der gefälschten Markenkleider per Zeitungsanzeige loszuwerden. Die junge Rockerin Ichigo Shirayuri (Anna Tsuchiya), die einer Bikerinnen-Gang angehört, steht dann plötzlich vor ihrer Tür, um sich die Fälschungen unter den Nagel zu reißen. Was zunächst als einmaliges Geschäft gedacht war, wird zu einer längerfristigen Bindung und es entwickelt eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen zwei grundverschiedenen Mädchen.

FILMREZENSION VON ANDREAS MEIER
In allererster Linie versucht der Film natürlich eines: den Zuschauer zu unterhalten. Doch wie es bei Komödien nun einmal so ist, ist der Humor nicht für Jedermann. Der eine lacht sich schlapp, der andere amüsiert sich schmunzelnd, manch einer versteht die Welt nicht mehr und schaltet nach kurzer Zeit ab. Ich gehöre wohl eher zu den Leuten in der Mitte. Der Film ist mit vielen Gags und lustigen Einfällen gespickt, der eine Gag zündet mehr, der andere weniger. Abwechslung bietet der Film auf alle Fälle: so wechselt es von einer optisch hübschen und bunten Optik während einer Rückblende in einen brutalen und blutigen Anime in bester "Kill Bill" - Manier. Mit Kyoko Fukada (bekannt aus Kitano's "Dolls") hat man sicherlich die beste Wahl für die Rolle des verwöhnten Mädel getroffen. Mit ihren damals 22 Jahren verwandelt sie sich in ihrem Lolita-Outfit in einen glaubhaft naiven Teenager, für den Liebe ein Fremdbegriff und Kleidung das Allerwichtigste ist. Auch das Debut von Anna Tsuchiya, die die Rockerbraut Ichigo markiert, kann sich durchaus sehen lassen. Während sie zu Beginn als kalt und hart rüberkommt, entwickelt sie dem Verlauf nach sogar Gefühle für ihre Mitmenschen, auch wenn es ihr nicht ganz einfach fällt. Auch die sonderbare Momoko, die bisher keinerlei Freundschaften kannte und sich immer von allen distanzierte, scheint eine gewisse Bindung zu Ichigo zu entwickeln. Auch wenn der eine oder andere Witz verloren geht oder nicht zündet, kann man dem Film eines nicht verwehren: er ist mit Liebe gemacht. Die Geschichte wird mit voller Energie an den Mann gebracht, sehr farbenfroh inszeniert und auch der scheinbar oberflächliche und bedeutungslose Plot hat zum Schluss auch eine Message parat. Wer sich also für japanischen Humor und schrille Bilder begeistern kann, wird sich bei diesem Streifen schlapp lachen. Oder im schlimmsten Fall vor sich hin schmunzeln.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN
7.8/10 bei 8 Stimmen. .
7,8/10 bei 8 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz