Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • The Longest Nite (HK 1998)
FILMEHK • THE LONGEST NITE
THE LONGEST NITE

     HONG KONG 1998

CAST & CREW
REGIE Patrick Yau
DARSTELLERLau Ching-Wan, Tony Leung Chiu-Wai, Maggie Siu, Lung Fong, Lo Hoi-Pang, Ching Siu Lung, Mark Cheng Ho-Nam, Sunny Fang Kang
PRODUZENTJohnnie To, Wai Ka-Fai
SCRIPT/BUCHSzeto Kam-Yuen, Yau Nai-Hoi
MUSIKRaymond Wong

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
 Rezension des Titels vorhanden
DVD The Longest Nite

HongkongUniverse
 2,35:1
 kantonesisch DD 5.1, mandarin DD 5.1
 englisch, chinesisch
 Making Of, Cast & Crew Bio- & Filmographien,...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
84 Minuten

FILMINHALT
In Macau gibt es Streit zwischen den Triadenbossen Mr. K und Mr. Lung, die beide mehr Macht wollen. Mr. Hung, ein alter Triadenboss, der in Macau immer noch Geschäfte macht, ist über diesen Streit der beiden gar nicht glücklich, da seine Geschäfte darunter leiden. Er will beide Triaden möglichst aus Macau vertreiben. Die Triaden von Mr. K und Mr. Lung planen eine Vereinigung, um gegen den mächtigen Hung eine Chance zu haben. Der Polizist Sam (Tony Leung Chiu-Wai) ist ein treuer Gefolge von Mr. K und benutzt seine Macht um unliebsame Feinde aus der Stadt zu vertreiben. Die Lage ist besonders gespannt, als bekannt wird, dass jemand 5 Millionen Dollar Kopfgeld auf Mr. Lung, der in dieser Nacht nach Macau kommt, ausgesetzt hat. Sam bekommt es vor Lungs Eintreffen noch mit einigen seltsamen Morden und dem mysteriösen Tony (Lau Ching-Wan) zu tun, der scheinbar irgendetwas mit der Sache zu tun hat.

FILMREZENSION VON JOST RENNEBAUM
Bei diesem Film weiss man erst gar nicht woran man ist. Es gibt keinen Charakter, den man wirklich mögen kann und alle haben etwas undurchsichtiges an sich. Die Story entfaltet sich erst nach und nach mit einigen Überraschungen und kann am Ende den Zuschauer befriedigen. Die gesamte Atmosphäre des Film ist sehr bedrückend, da erstens der ganze Film in dem Zeitraum einer Nacht spielt, es also kaum helle Szenen gibt, und zweitens recht realistische Gewaltakte gezeigt werden. Tony Leung Chiu-Wai als brutaler und korrupter Cop kann durchwegs überzeugen genauso wie der rätselhafte Lau Ching-Wan. Die Musik von Raymond Wong tritt eigentlich nie großartig in den Vordergrund kann aber einiges zu der Atmosphäre des Films zutun (irgendwoher kenn ich doch diese Bass-Line?!). Negativpunkt ist vielleicht die Kürze des 84-Minuten-Films, der auch in einer etwas übertriebenen, wenn auch spektakulären Actionsequenz endet. Fazit: Ein sehr kurzweiliges Vergnügen mit garantierter Spannung und einigen Überraschungen. Mit "Expect The Unexpected" wohl einer der besten Filme von 1998.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN
8.8/10 bei 4 Stimmen. .
8,8/10 bei 4 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN








Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz