Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Memories Of Murder (KR 2003)
FILMEKR • MEMORIES OF MURDER
MEMORIES OF MURDER •

     KOREA 2003

CAST & CREW
REGIE Bong Joon-Ho
DARSTELLERSong Kang-Ho, Kim Sang-Kyung, Kim Roe-Ha, Song Jae-Ho, Byeon Hie-Bong, Ko Seo-Hie, Park No-Shik, Park Hae-Il, Choi Jong-Ryol, Jun Mi-Sun, Jo Deok-Jae

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Memories of Murder - Störkanal Edition

DeutschlandSplendid • FSK 16 •
 1,85:1 anamorph
 deutsch DD 5.1, koreanisch DD 5.1
 deutsch
 Digipak mit Schuber incl. 12 seitigem Booklet
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 BLURAYMemories Of MurderKoreaCJ Entertainment 
 DVDMemories Of Murder - Special...Deutschlandi-on/Splendid 
 DVDMemories Of MurderDeutschlandi-on 
 DVDMemories Of MurderHongkongEdko 
 DVDMemories Of MurderRezension des Titels vorhandenKoreaCJ Entertainment 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
131 Minuten

FILMINHALT
23. Oktober 1986 in der ländlichen Umgebung der Gyunggi Provinz: der Körper der hübschen Hyang-Sook wird brutal ermordet und misshandelt in der Nähe eines Feldweges gefunden. Schnell hat die örtliche Polizei mit den ermittelnden Park Doo-Man (Song Kang-Ho) und Jo Young-Goo (Kim Roe-Ha) den geistig behinderten Kwang-Ho (Park No-Shik) als Hauptverdächtigen ausgemacht. Kwang-Ho hat Hyang-Sook bekannterweise immer auf Schritt und Tritt verfolgt und ist nach der üblichen "Bearbeitung" der beiden Detectives auch geständig. Mit viel Rummel & Presse wird eine Darstellung des Mordes am Tatort nachgespielt bei der aber alles daneben geht und die Polizei durch den Mediendruck letztendlich gezwungen ist, Kwang-Ho freizulassen. Kurz danach taucht erneut eine Frauenleiche auf, genauso zugerichtet wie das erste Opfer. Das ruft Detective Seo Tae-Yoon (Kim Sang-Kyung) aus Seoul auf den Plan, der der Polizei mit dem Fall helfen will. Unter dem Misstrauen von Doo-Man und Young-Goo findet dieser schnell einen Zusammenhang zwischen den Morden und erkennt, dass Kwang-Ho nicht der Mörder sein kann. Die Jagd auf den Mörder beginnt und das grosse öffentliche Interesse an dem Fall sorgt dafür, dass die Detectives immer mehr unter Druck geraten und Ergebnisse brauchen. Derweil tauchen weitere Leichen auf...

FILMREZENSION VON JOST RENNEBAUM
Memories Of Murder ist ein sehr gut inszeniertes auf einer wahren Begebenheit basierendes Kriminaldrama, das insbesondere von der Atmosphäre der Szenerie und den verschiedenen Charakteren lebt. Song Kang-Ho spielt den Detective Doo-Man, der zusammen mit seinem Partner Young-Goo, gespielt von Kim Roe-Ha, damit beauftragt ist Koreas ersten Serienkiller zu fassen. Dabei bedienen sie sich ziemlich ungewöhnlichen Methoden, die alles andere als korrekt sind, aber in einem militärdiktatorischen Korea Mitte der 80er Jahre bei den Staatskräften wohl an der Tagesordnung waren. Ziemlich unkoordiniert wird ermittelt und erst als der Detective Seo Tae-Yoon aus Seoul antrifft, kommt etwas Bewegung in die Ermittlungen. Kim Sang-Kyung spielt den ziemlich coolen und zurückhaltenden Tae-Yoon, der es nicht einfach bei seinen ländlichen Kollegen hat. Auf der Seite der Verdächtigen sticht besonders der von Park No-Shik gespielte geistig zurückgebliebene Kwang-Ho heraus. Er spielt die Behinderung so real und glaubhaft, wie ich es zuletzt erst in ähnlicher Form in Oasis gesehen habe. Neben dramatischen Elementen und spannenden Szenen gibt es aber auch einiges zum schmunzeln, insbesondere bei den scheinbar inkompetenten Ermittlungsmethoden der Landpolizei, die mit wenig Mitteln schnell zu Ergebnissen kommen müssen. Regisseur Bong Joon-Ho bietet mit Memories Of Murder auch einen Einblick auf das Korea der 80er Jahre, in dem Blackouts und Militärparaden an der Tagesordnung waren und sich die Bevölkerung wegen einem fehlendem Gesundheitssystem medizinisch selbst versorgen musste. Hervorstechend ist bei Memories Of Murder die exzellente Cinematographie, die es in der tollen Szenerie leicht hat gute Bilder zu finden. Zahlreiche Szenen spielen sich im Regen ab und sorgen für besondere Spannung. Mit dem stimmungsvolle Score von Taro Iwashiro wirken einige Szenen so idyllisch, dass man schonmal vergessen kann, dass es sich hier um eine Suche nach einem Serienmörder handelt...



USER-REZENSION VON CHRISTIAN_ZEBE
Park Chan Wooks Rachefilm ist sensibel, wütend und arg intelligent konstruhiert....

POSTER




USER-WERTUNGEN
8.8/10 bei 10 Stimmen. .
8,8/10 bei 10 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN












Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz