Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • The Robbers (CN 2009) • Die Schlacht der Warlords
FILMECNTHE ROBBERS
THE ROBBERS •

     aka DIE SCHLACHT DER WARLORDS
     CHINA 2009

CAST & CREW
REGIE Yang Shu-Peng
DARSTELLERHu Jun, Lee Li-Chun, Yu Xiao-Lei, Jiang Wu, Wang Xiao, Yang Shu-Peng, Yin Jian, Lu Zhong, Wang Xu
PRODUZENTTsui Siu-Ming, Yue Xiao-Mei, Xu Peng-Le, Hou Li
SCRIPT/BUCHYang Shu-Peng
CHOREOGRAPHIEWang Jian-Jun

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY Die Schlacht der Warlords

DeutschlandKSM • FSK 16 •
 1,85:1 anamorph (HD 1080p)
 deutsch dts-HD 5.1 MA, mandarin dts-HD 5.1 MA
 deutsch
 Behind the Scenes, Trailer, Bildergalerie
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDDie Schlacht der WarlordsDeutschlandKSM 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
93 Minuten

USER-REZENSIONEN INSGESAMT: 1 • EIGENE REZENSION ERSTELLEN
USER-REZENSIONEN

Abgesehen das der deutsche Titel schwachsinnig bis total irreführend ist verstehe ich aber auch in keinster Weise die schlechte Kritik die es überall zu diesen Film hagelt – was haben all die Zuschauer von den Film erwartet? Die schlechten Kritiken können nur aus falschen Erwartungen resultieren – aus einer schlechten Verkaufspolitik – denn der Film ist alles andere als schlecht. Kurzum ich verstehe es beim besten Willen nicht warum dieser Film so schlecht angekommen ist. „The Robbers“ (Der eher passende Originaltitel) ist ein kleiner symphytischer Film – über zwei Räuber die sich in einen Dorf verkriechen – die Geschichte ist hier nicht groß oder episch – es ist eher eine kleine menschliche und überaus ehrliche Geschichte – aber auch eine die mit steten Humor erzählt wird und ein wenig an alte „Buce Bencer & Terence Hill“ Filme erinnert – bloß im alten China (Zeit nach den drei Königreichen also folglich zur „Jin-Dynastie“ (265–420)). Trotz seiner angenehmen unspektakulären Art kleidet sich der Film in sehr schönen aber dennoch stets realistisch anmutenden Bildern – manche Szenen sind teilweise wunderschön und erschaffen eine wunderbare Atmosphäre, aber all das ohne jemals aufdringlich zu wirken – es geschieht einfach im Fluss des Filmes und ist dann auch einfach wieder vorbei. Überhaupt gibt sich der Film sehr aufwendig – teilweise aufwendiger als so manch anderer ganz großer Historienepos in der letzten Zeit aus China – denn vor allem wirken die Kostüme, Gebäude und und , alle nicht so austauschbar wie bei den anderen Filmen sondern wirklich eigenständig, authentisch und mühevoll für diesen Film entwickelt. Die Figuren im Film haben was – die zwei Hauptfiguren erinnern wie gesagt sehr an „Buce Bencer & Terence Hill“ – die Schauspieler sind gut ohne das man hier allzu viel overacting befürchten muss, wie es manchmal der Fall bei chinesischen Komödien ist – aber „The Robbers“ ist ja auch keine reine Komödie – eher ein eine Historien-Tragik-Komödie. An sich erinnert der Film einen sehr an den ähnlich gelagerten chinesischen Film „Wheat“ der sogar im selben Jahr erschien – aber „The Robbers“ ist besser da er substanzvoller ist - „Wheat“ mag die besseren Schauspieler und schöneren Bilder haben aber das war’s auch schon. „The Robbers“ bezaubert eher durch seine Poesie die in der Einfachheit der kleinen Leute und kleinen Momente ruht, vielleicht haben viele Leute einfach dafür den Blick schon verloren – so schaut z.B. ein wandernder Dichter im Dorf vorbei sitzt am Abend mit paar Räubern und einfachen Bauern am Lagerfeuer – trinkt Reiswein, während paar Glühwürmchen umherschwirren und er paar nette poetische Gedichte von sich gibt, all das ist nicht von großer Bedeutung, er zieht kurz danach weiter und kommt auch nicht mehr im Film vor – mir hat dieser Film auf jeden Fall sehr gut gefallen – bis jetzt der beste in diesen noch sehr jungen Jahr.
GAMBIT

14.01.2012 @ 20:09

POSTER




USER-WERTUNGEN

6,0/10 bei 2 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

NAVIGATION
User-Rezension 1-1 von 1
Seite von 1

FILMSZENEN












Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz