Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Sausalito (HK 2000)
FILMEHK • SAUSALITO
SAUSALITO

     HONG KONG 2000

CAST & CREW
REGIE Andrew Lau
DARSTELLERLeon Lai, Maggie Cheung, Richard Ng, Eric Kot, Valerie Chow, Suki Kwan, Scott Leung, Saisie M. Jang, Carl Ng

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
98 Minuten

FILMINHALT
Ellen (Maggie Cheung) ist Taxifahrerin in San Francisco, Mike (Leon Lai) ist Programmierer und - mit seinem Cousin Bob (Eric Kot) zusammen - Besitzer einer Internetfirma. Ellen und Mike begegnen sich eines nachts in einer Bar, in der Mike mit ein paar Freunden rumhängt und Ellen ihrer liebeskranken Freundin helfen will. Die beiden verbringen die Nacht zusammen. Am nächsten Wochenende das gleiche Spiel, sie begegnen sich in der Bar und verbringen dann die Nacht zusammen. Nach einem Streit, der von Mikes Vermieter und Freund Robert (Richard Ng) geschlichtet wird, zieht Ellen zu Mike. Jedoch findet Mike keine Geldgeber für sein neues Projekt und zwischen den beiden kommt es zunehmend zu Spannungen, da Mike Arbeit und Privates nicht trennen kann...

FILMREZENSION VON STEPHANIE GOLTZ
Sausalito ist sozusagen die in Amerika spielende Neuauflage von "Comrades, Almost A Love Story", gleiche Darsteller, ähnliche Story, er kommt jedoch nicht an die Vorlage heran. Sausalito ist absolutes Mainstream-Feel-Good-Kino, man weiß von Anfang an, wie der Film ablaufen und enden wird. Die Handlung ist eine ganz gute Mischung zwischen Lovestory und Konflikt, der Film wirkt daher selten aufgesetzt oder kitschig, beinhaltet allerdings auch keinerlei Überraschungen oder Spannungsmomente wie eben "Comrades". Auch fehlt ihm das Flair und der Witz des Vorgängers, Sausalito wirkt wie eine oberflächlichere Kopie für die breite Masse. Ich meine damit nicht, daß der Film schlecht ist, nur im Vergleich verliehrt er halt gewaltig. Für sich alleine betrachtet klappt das Konzept schon, die beiden Hauptdarsteller passen gut zusammen, Leon Lai spielt richtig gut und weicht sogar von seiner Einheitsmimik ab und Maggie Cheung ist ja fast immer spitze. Auch Richard Ng als schwuler Restaurantbesitzer oder Valerie Chow als intrigante Investorin haben mir gefallen, nur von Eric Kot habe ich schon bessere Leistungen gesehen (schlechtere allerdings auch schon). Was den Film von der Masse der Lovestory-Filmchen abhebt, ist die abwechslungsreiche Kamera mit Wechseln zwischen Schwarz-weiß-Bildern und Farbe, eine Szene mehrmals kurz aus verschiedenen Kamerawinkeln etc. Die Dialoge sind zum Teil sehr schön und man merkt, daß der Film sich bemüht unter die Oberfläche zu gelangen, was allerdings nicht immer klappt. Alles in allem ist Sausalito ganz nett gelungen und man kann ihn sich ruhig mal anschauen, ich würde allerdings "Comrades" immer den Vorzug geben.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

0,0/10 bei 0 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.



Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2018 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz