Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Seven Days (KR 2007)
FILMEKR • SEVEN DAYS
SEVEN DAYS •

     KOREA 2007

CAST & CREW
REGIE Won Shin-Yeon
DARSTELLERKim Yun-Jin, Kim Mi-Suk, Park Hie-Sun, Choi Myeong-Su, Jang Hang-Seon, Jeong Dong-Hwan, Oh Kwang-Rok, Ok Ji-Young, Yang Jin-Woo
PRODUZENTIm Cheong-Geun, Lee Seo-Yull
SCRIPT/BUCHWon Shin-Yeon, Yun Je-Gu
MUSIKKim Jun-Seong

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Seven Days

KoreaKD Media3 Discs
 2,35:1 anamorph
 koreanisch DD 5.1/DD 2.0
 englisch, koreanisch
 mit Soundtrack CD, Audiokommentar, Making Of, Music, Art,...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
125 Minuten

FILMINHALT
Ji-Yeon ist eine junge, sehr erfolgreiche Anwältin und alleinerziehende Mutter eines siebenjährigen Mädchens. Sie nimmt mir ihrer Tochter an einem Mutter-Kind-100-Meter-Staffellauf teil und wird dabei sogar erster. Doch dann ist plötzlich ihre Tochter vom Sportplatz verschwunden. Kurze Zeit später erhält sie einen Anruf von dem anonymen Entführer. Als dann die geplante Geldübergabe scheitert, stellt sich jedoch heraus, dass es dem Entführer gar nicht ums Geld geht, sondern Ji-Yeon den wegen Mordes zur Todesstrafe angeklagten Dieb und Drogenhändler CJ verteidigen soll, um in einer Nachverhandlung den Freispruch für CJ zu erlangen. Dazu bleiben ihr aber nur genau sieben Tage...

FILMREZENSION VON LAGO
"Seven Days" ist ein waschechter Thriller, der sich nach der Inhaltsbeschreibung vielleicht zunächst nur nach einem erneuten 08/15-Entführungsdrama anhört. Dies ist er aber absolut nicht. Ganz im Gegenteil. Der Regisseur Won Shin-Yeon, welcher durch "A Bloody Aria" und "The Wig" bekannt geworden ist, liefert mit "Seven Days" einen der besten Thriller der letzten Jahre aus Korea ab und stellt zugleich auch einen der besten koreanischen Filme aus dem Jahre 2007 dar. Allein visuell bzw. von der technischen und inszenatorischen Seite betrachtet, ist der Film einfach klasse. Trotz der Laufzeit von 125 Minuten ist das Tempo sehr hoch. Die Spannungskurve bleibt stets oben, was auch durch immer wieder weitere erschütternde und niederschlagende Ereignisse verstärkt wird. In "Seven Days" gibt es insgesamt 3800 Shots bzw. Schnitte. Am Set wurde immer mit mehreren, meist zwei oder drei Kameras aus verschiedenen Blickwinkeln gefilmt. Das Ergebnis sieht einfach genial aus. Alleine der Vorspann, mit teils verschwommenen, verwackelten, überlagernden Bildern macht schon einen äußerst imposanten Eindruck. Der Schnitt ist tatsächlich immer wieder sehr schnell, führt aber glücklicherweise nicht dazu, dass man der Story nicht folgen kann. Dies ist wirklich sehr gut gelöst. Zusammen mit dem erstklassigen Soundtrack entsteht hierbei ein unvergessliches Filmerlebnis. Aber auch inhaltlich, sowie schauspielerisch, weiß der Film zu überzeugen. Wirkliche Längen sind nicht vorhanden, die Spannungskurve steigt konstant immer weiter an, die Charaktere werden gut eingeführt und sind sympathisch, was auch an der sehr guten Besetzung liegt. Kim Yun-Jins Performance ist fantastisch. Ihre Rolle als verzweifelte Mutter sowie clevere Anwältin nimmt man ihr sofort ab. Sie hat nicht nur eine tolle Ausstrahlung, sondern auch einen sehr guten und vielfältigen Gesichtsausdruck. Viele werden Kim Yun-Jin auch aus der US-TV-Serie "Lost" kennen. Der Rest der Darsteller, hier sei auch gesondert Park Hie-Sun genannt, ist ebenfalls überzeugend. Regisseur Won Shin-Yeon zeigt hier endlich, was er drauf hat. Seine vorherigen Filme waren zwar nicht schlecht, konnten optisch schon beeindrucken, waren inhaltlich aber nicht vollends überzeugend und hinterliessen so noch genügend Luft nach oben für eine Steigerung, die nun mit "Seven Days" und einem direkten Sprung auf die Spitze gelang. Ein echter Must-See-Titel für alle Fans des koreanischen Films.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN
8.5/10 bei 4 Stimmen. .
8,5/10 bei 4 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz