Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Storm Rider - Clash Of Evils (CN/HK 2008) • Storm Rider - Clash Of Evil
FILMECN/HK • STORM RIDER - CLASH OF EVILS
STORM RIDER - CLASH OF EVILS •

     aka STORM RIDER - CLASH OF EVIL
     CHINA/HONG KONG 2008

CAST & CREW
REGIE Dante Lam
SCRIPT/BUCHTse Kai-Cheung
CHOREOGRAPHIEWong Wai-Fai
MUSIKHenry Lai Wan-Man

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
 Rezension des Titels vorhanden
BLURAY Storm Rider - Clash of Evil

DeutschlandSplendid • FSK 16 •
 anamorph (HD 1080p)
 deutsch dts-HD, kantonesisch dts-HD
 deutsch
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDStorm Rider - Clash of EvilDeutschlandSplendid 
 DVDStorm Rider - Clash Of EvilsHongkongAsia Video 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
99 Minuten

FILMINHALT
Als Wind und Cloud Lord Conqueror endlich besiegt haben, kommt es zum Unvermeidbaren: Wind kann das Flammen-Quillin, das er zuvor aufgenommen hatte, nicht kontrollieren. In letzter Konsequenz kommt es zum Kampf auf Leben und Tod der beiden Freunde, der so weit geht, dass beide eine Klippe herunterstürzen. Während Cloud es schafft das Flammen-Quillin von Wind zu verdrängen, verliert er bei dem Aufprall sein Gedächtnis. Wind macht sich auf die Suche nach seinem verschollenen Freund.

FILMREZENSION VON BENJAMIN BOGNER
Storm Riders war einer der erfolgreichsten Filme der Neunziger in Hongkong und hat nebenbei das Wuxia-Genre wieder salonfähig gemacht. Nach zwei TV-Serien versuchte man nun im Jahre 2008, zehn Jahre nach dem ersten Film, eine Fortsetzung in die Kinos zu bringen. Unter der Regie von Dante Lam (Twins Effect; Heat Team) entstand ein Anime, der nahtlos an die Geschichte des ersten Teiles anknüpft. Man bekommt in den ersten fünf Minuten noch eine Zusammenfassung des Vorgängers serviert, nur um dann voll loszulegen... mit nichts! Die Story als jämmerlich zu bezeichnen, wäre noch nett. Ich bezeichne sie als nicht existent. "Storm Rider - Clash of Evils" hat das gleiche Problem wie so manch anderer Anime/Zeichentrickfilm, der sich an Erwachsene richtet: er setzt auf Action satt, vergisst aber alles andere. Eigentlich sollte man es mittlerweile gelernt haben, dass ein guter Film auch eine ansprechende Handlung haben sollte. Zumal die Vorlage genug davon zu bieten hat. Stattdessen wird man immer wieder mit neuen Charakteren und Input zugekleistert, die in keinem Zusammenhang mit den Protagonisten oder ihrer Geschichte zu stehen scheinen. Mit Müh und Not kann sich der geneigte Zuschauer noch zusammen reimen, warum jetzt wer wen bekämpft und was die eigentlich wollen. So sollte das nicht sein. Ich hätte mir wirklich gewünscht einen ausgereiften Plot zu sehen. Was man jedoch letztendlich bekommt ist einfach in Action erstickter Mist. Für die Kämpfe hat man zwar eigens einen Choreographen engagiert, der seinen Job auch sehr gut macht, aber es nach wie vor einen großen Knackpunkt gibt: so gut die Kämpfe auch inszeniert sein mögen, so spektakulär das Ganze ausgefallen sein mag, es ist einfach zu viel des Guten. Und so eine Übersättigung kommt von mir nicht oft. Doch wenn ich mir hundertmal ansehen muss, wie Wind oder Cloud den hinterletzten Strassendieb auf äußerst spektakuläre Art und Weise abservieren, nutzt sich das sehr, sehr schnell ab. Hätte man sich das Effekt-Feuerwerk für die wichtigen Kämpfe aufgehoben, wären sie umso besser geworden und hätten den Zuschauer auch mehr in den Bann gezogen. Stellvertretend für das Verhältnis von Geschichte zu Action stehen auch die Animationen: in den Actionszenen famos und wirklich sehr gut, sind sie bei allem anderen maximal bescheiden. Steif animierte Charaktere sorgen nicht wirklich für eine Augenweide. Als Ausgleich gibt es aber schön gezeichnete Figuren und Hintergründe, welche fast schon an Aquarelle erinnern. Alles in allem will ich den Film aber nicht ganz so schlecht wegkommen lassen. Immerhin kann der Film auf einen Stoff zurückgreifen, der bereits hinreichend etabliert wurde und hat somit einen gewissen "Fan Bonus" und die schönen Zeichnungen laden zum entspannen ein. Wuxia als Anime kann funktionieren, das zeigen die sehr gut durchdachten Actionszenen. An der Story muss aber für das nächste Projekt noch mal anständig gefeilt werden.



USER-REZENSION VON GAMBIT
Ganz ehrlich ich kann die schlechte Kritik die es überall hagelt zu diesem Film überhaupt nicht nachvollziehen. Ich bin absolut begeistert von diesen Film und schwer beeindruckt was da China als einer seiner größten Zeichentrickfilm Projekte da stemmt, denn der Film braucht sich in keinster Weise vor der amerikanischen, japanischen, französischen und koreanischen Konkurrenz verstecken und das obwohl China bisher nicht ansatzweise die Erfahrung hat wie diese Zeichentricknationen, denn sie mögen viel für sie arbeiten aber selbst produzierte Zeichentrickfilme aus China sind rar. "Storm Rider - Clash of Evil" ist visuell einfach atemberaubend und hat einen fantastischen Score. Die Bilder und die Musik gehen einher mit einer epischen und gewaltigen Atmosphäre die teilweise Gä... [weiterlesen]

POSTER




USER-WERTUNGEN

7,0/10 bei 2 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN









Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz