Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Strait Jacket (JP 2007) • Strait Jacket: International Version
FILMEJP • STRAIT JACKET
STRAIT JACKET •

     aka STRAIT JACKET: INTERNATIONAL VERSION
     JAPAN 2007

CAST & CREW
REGIE Shinji Ushiro
SCRIPT/BUCHIchiro Sakaki

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
 Rezension des Titels vorhanden
DVD Strait Jacket - Special Edition

DeutschlandSplendid • FSK 16 •
 1,78:1 anamorph
 deutsch DD 5.1, japanisch DD 5.1
 deutsch
 Buchbox mit Lederoptik, 2 Sammelkarten, Making Of,...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
78 Minuten

FILMINHALT
In einer alternativen Geschichtsschreibung ist im Jahr 1899 die Magie ein Teil des Alltags geworden. Zunächst für ihre Vorteile wie die Entwicklung neuer Technologien und Energieproduktion geschätzt, nahmen im Laufe der Zeit die negativen Auswüchse der Magie überhand. Die Benutzung von Magie wurde unter Strafe und die Aufsicht einer eigens dafür geschaffenen Behörde gestellt. Nur wenige Magiebegabte kämpfen mit staatlicher Lizenz als "taktische Magier" gegen dämonische Angriffe, denn Dämonen sind als Folge von unkontrollierter Magieausübung gegen konventionelle Waffen immun. In speziellen Kampfanzügen, die von der Normalbevölkerung nur "Zwangsjacken" (engl. Strait jacket) genannt werden, versuchen die Spezialisten den überhand nehmenden dämonischen Attacken entgegenzuwirken. Ohne die Anzüge stehen sie selbst in der Gefahr, zu Dämonen zu werden, sobald sie der Magie ausgesetzt sind. Nerin Simmons von der Behörde, die die Magieangelegenheiten regelt, sieht sich im Angesicht der wachsenden Bedrohung gezwungen, Leiot Steinberg zu rekrutieren. Der zynische Einzelgänger ist ein taktischer Magier ohne Lizenz, ein Söldner, der illegal vom Dämonenjagen lebt und so den guten Ruf der offiziellen taktischen Magier diskreditiert. Bald findet sie heraus, warum Steinberg seinen ganz privaten Kampf gegen die Dämonen führt. Derweil wird die fiktive Stadt Tristan von immer neuen Dämonen angegriffen. Liegt die Verschwörung bei der Terrororganisation Ottoman oder ist gar jemand aus der Behörde selbst daran interessiert, dass immer neue Dämonen auftauchen?

FILMREZENSION VON DANIEL FRICK
Die DVD-Veröffentlichung von "Strait Jacket" basiert auf einer ursprünglich für den japanischen Videomarkt produzierten OVA-Veröffentlichung, die 3 Episoden der zugrunde liegenden Manga-Serie umfasst. Das erklärt sowohl die mit 77 Minuten ungewöhnliche kurze Laufzeit und als auch die nicht abgeschlossene, episodenartige Handlung. Somit hat die vorliegende Veröffentlichung einen ähnlichen Stellenwert wie der Pilotfilm einer neuen TV-Serie, was für die Bewertung ein wichtiger Punkt ist. Sie macht auch Hoffnung auf eine Weiterführung der Geschichte in weiteren Anime-Episoden der noch nicht abgeschlossenen Manga-Serie. Trotzdem: Man kann der Veröffentlichung vorwerfen, weder Fleisch noch Fisch zu sein. Für einen gelungenen Serienauftakt hinterlassen die drei Episoden einen etwas überhetzten Eindruck, für eine "runde Sache" hat man sich schlicht zu wenig Zeit gelassen. Auch wenn die Gründe dafür auf der Hand liegen, nämlich den Unterhaltungswert für den Zuschauer in ein gutes Verhältnis zu bringen, hinterlässt das Konzept einen etwas zwiespältigen Eindruck: Die Einführung in die faszinierende Steampunk-Welt und der Hauptpersonen erfolgt viel zu schnell. Das ist vor allen Dingen deshalb schade, weil die moralischen Aspekte der Hintergrundgeschichte im Zentrum der Handlung stehen sollen, das Konzept der Veröffentlichung es aber nicht ermöglicht, die dafür nötigen Grundlagen und Spannungsmomente aufzubauen. Handwerklich ist der gelungenen Genremischung aus Action, Horror und Steampunk-Scifi kein Vorwurf zu machen. Handgezeichnet und damit in Zeiten von CGI ein Zugeständnis an traditionelle Anime-Produktion, gefällt der düstere Dark-Fantasy-Look durchaus, auch wenn damit leider eingeschränkte technische Möglichkeiten bei der Erzählweise verbunden sind. Seit "Appleseed" und Konsorten liegt die Messlatte hoch. Die nicht gerade unblutige Action kommt ebenfalls nicht zu kurz, was sicherlich den Grossteil der Anime-Gemeinde freuen dürfte. Die nicht abgeschlossene Handlung geht im Rahmen der beschriebenen Einschränkungen ebenfalls in Ordnung, leider erhalten die Konsequenzen der unkontrolliert als "neue Technologie" verwendeten Magie nur den Stellenwert einer Randnotiz, die als Grundlage für die Handlung dient. Dabei hätte doch der moralische Aspekt der gescheiterten Kontrolle der Magie durch den Menschen doch so viel Potential gehabt, der Geschichte eine etwas anspruchsvollere Komponente zu geben. Ob dies ein weiteres Zugeständnis an das Produktionsformat ist kann ich nicht sagen, da das Manga in Deutschland bisher nicht erschienen ist. So bleibt zumindest Hoffnung, dass dieser Konflikt bei einer möglichen Fortsetzung der Geschichte etwas mehr Gewicht bekommen wird.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

4,0/10 bei 2 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz