Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Touch And Go (HK 1991) • Touch & Go
FILMEHK • TOUCH AND GO
TOUCH AND GO

     aka TOUCH & GO
     HONG KONG 1991

CAST & CREW
REGIE Ringo Lam
DARSTELLERSammo Hung, Teresa Mo Sun-Kwan, Irene Wan Pik-Ha, Tommy Wong, Vincent Wan Yeung-Ming, Billy Chow Bei-Lei, Lau Kong

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
90 Minuten

FILMINHALT
Fat Goose (Sammo Hung) bekommt eines abends durch die kleine Ventilatoröffnung seines Apartments mit, wie in der dahinterliegenden Gasse jemand ermordet wird. Er bekommt dabei auch das Gespräch der Mörder mit, die das Opfer nach irgendwelchen Fotos befragte. Durch eine Unachtsamkeit von Goose entdecken die Mörder, daß sie beobachtet wurden. Nur mit Mühe kann er den Mördern entfliehen. Später stellt sich dann heraus, daß das Opfer ein Polizist war. Dessen Kollege Pitt setzt nun alles daran, die Mörder ausfinding zumachen. Fat Goose meldet seine Beobachtung anonym der Polizei, will aber nicht in die Sache reingezogen werden. Der Polizist Pitt jedoch kommt in seinen Ermittlungen auch zu Fat Goose, der durch seine Fähigkeit die Mörder zu identifizieren, nun der Kronzeuge des Falls ist. Die Mörder wollen das natürlich verhindern und verüben diverse Anschläge auf Fat Goose, der dann unter strenger polizeilicher Beobachtung genommen wird. Er kommt beim Polizisten Pitt unter, dessen Schwester ebenfalls dort wohnt. Zusammen erleben sie einige brenzlige Situationen um endlich die Drahtzieher des Mordes das Handwerk legen zu können.

FILMREZENSION VON JOST RENNEBAUM
Sammo Hung spielt seine übliche Rolle, als den dicken, von allen nur mit einem beleidigenden Spitznamen benannten Single, der um seiner Mutter eine Freundin vorzutäuschen eine Prostituierte für die Freundin-Rolle bezahlt. Sein ödes Leben dreht sich um 180° als er Zeuge eines Polizistenmordes wird. Ringo Lams Handschrift ist an den brutal-realistischen Szenen zu erkennen, wie z. B. eben dieser Mord, der doch recht deutlich dargestellt wird. Die Story ist ansonsten recht lau und sticht nicht besonders aus der Masse heraus. Der ganze Film ist eher einer der typischen Ende 80er/Anfang 90er "Neunzig Minuten"-Actionkomödien, die durch Lams Stil jedoch etwas düsterer wirkt. Dennoch sorgt Sammo Hung für einige Situationskomik. Touch And Go ist somit ein Film, den man so "weggucken" kann, ohne sich besonders anzustrengen. Nix tolles, aber auch nix schlechtes. Gutes Mittelmass, aber da hat Ringo Lam schon besseres gemacht. Interessantes am Rande: Die Szene, in der Sammo auf einen der Mörder auf einer Cafeterasse trifft, ist eine Hommage an die Szene aus "Dragons Forever", in der Jackie so einen ähnlichen Fight in der gleichen Location hat.



USER-REZENSION VON OLDMASTER
Ein guter harte Film von Lam mit einiges an Härte und Kämpfen obwohl die nicht sehr zahlreich sind. Der Film ist einer der unbekannten von Lam und nicht in deutsch erschienen.
Die Homange an Dragons Forever wo ein Killer Fat Goose auf der Cafeterasse töten wollte hab ich sofort bemerkt. Der Cast ist gut es gibt auch einiges an Explosionen und blutigen Shoot-Outs. Auch etwas Komik ist vorhanden zB die Szene wo die Frau auf der Bank diese Bewegungen macht. War schon lustig wie sie es macht.

POSTER




USER-WERTUNGEN
6.5/10 bei 2 Stimmen. .
6,5/10 bei 2 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN






Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz