Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Train Man (JP 2005) • Densha Otoko
FILMEJP • TRAIN MAN
TRAIN MAN

     aka DENSHA OTOKO
     JAPAN 2005

CAST & CREW
REGIE Shosuke Murakami
DARSTELLERTakayuki Yamada, Miki Nakatani, Naomi Nishida, Ryoko Kuninaka, Eita Nagayama, Tae Kimura, Hiroki Miyake, Yoshinori Okada, Ren Osugi

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Train Man

HongkongPanasia Films
 1,78:1 anamorph · japanisch dts-es/DD5.1EX, kantonesisch...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
101 Minuten

FILMINHALT
Ein junger Computerfreak, dessen völlig vereinsamtes Leben zwischen Firma, Internetchat und Spielzeugläden vor sich hin tröpfelt, wird in der U-Bahn Zeuge, wie ein betrunkener Geschäftsmann eine junge Frau belästigt. Eigentlich viel zu unsicher, gibt er sich einen Ruck und schafft es tatsächlich, die unangenehme Situation zu lösen. Nachdem er auf der Polizeiwache seine Aussage zu Protokoll gegeben hat, trennen sich die Wege der beiden, allerdings nicht, ohne dass er seine Adresse bei der hübschen jungen Dame hinterlassen hat. Als er wenige Tage darauf ein teures Teeservice als Dankeschön für seine ritterlicher Hilfe erhält, ist er hocherfreut - und gleichzeitig völlig verzweifelt, weil der Ungeküsste nicht weiß, wie er sich verhalten soll. Was liegt näher, als Hilfe in einem Internet-Chatroom zu suchen. Dort sorgt sein Fall schon bald für reges Interesse und die verschiedensten Charaktere überhäufen unseren als "Train Man" registrierten Chatter mit den unterschiedlichsten Ratschlägen. Nach einer geschäftsmässigen Vorbereitung steht schon bald das erste romantische Abendessen an und der liebeskranke 22-jährige muss seine Feuertaufe bestehen. Ob er wohl das Herz der erfolgreichen und bildhübschen Geschäftsfrau erobern kann?

FILMREZENSION VON DANIEL FRICK
Liebeskomödien sind und waren schon immer eine Grundfeste des modernen kommerziellen Kinos. Man sieht einfach gerne zu, wie sich zwei Menschen umschwärmen, um sich dann schließlich zu bekommen. Mit dem wahren Leben freilich haben diese Filme dann selten etwas zu tun. Und von daher kann man es verstehen, wenn viele Liebesfilme von Filmkritikern auch nur müde belächelt werden. Um so erfreulicher, wenn ein Regisseur das Thema mal anders anpackt. Um auf meine Eingangsbemerkung zurückzukommen: "Train Man" ist DIE Komödie, die die spöttischen Kritiker schweigen lässt, viel mehr noch, man kann geradezu ins Schwärmen kommen. Denn abgesehen davon, dass der Film kein sehr überraschendes Happy-End nimmt, läßt sich kaum etwas negatives über "Train Man" sagen. Wenn überhaupt, denn diesem Film nimmt man sein Happy-End ab, weil es kein gekünsteltes, überkitschiges Hollywood-Happy-End ist. Die Charaktere vom tolpatschigen Hauptdarsteller (grandiose Mimik und Gestik) bis zu seinen skurrilen "Internetberatern" sind allesamt sehr sympathisch und kommen glaubwürdig daher. Das Ehepaar, das sich auseinander gelebt hat und in getrennten Zimmern derselben Wohnung die Abenteuer von "Train Man" mitverfolgt, die 3 Jugendlichen Spielefreaks, die im Internetcafé um die Ecke leben und eine große Klappe haben aber auch noch nie eine Freundin hatten und die Krankenschwester mit dem gebrochenen Herzen: Wenn sich alle im Chatraum treffen, macht das einfach Spaß und man fiebert, schmachtet und leidet mit. Wenn man ehrlich ist, kann man sich an das Gefühl der Unsicherheit des ersten Verliebtseins erinnern und mit dem liebenswerten großen Jungen fühlen. Zu allem Humor und Herzensgeschmachte und den tollen Darstellern kommt eine erfrischende und passende formale Aufmachung. Immer wieder sieht man den Chatroom, munter tippende Finger und die Gesichter der gebannt vor dem Bildschirm sitzenden Ratgeber unseres jungen Romeos. Leuchtreklame und Plakate werden zu Bildschirmen umfunktioniert und vieles mehr. Zuletzt spiegelt der Film auch noch die, wenn auch dezent, sehr gut getroffene Vereinsamung in der japanischen Gesellschaft des Internet-Zeitalters wider und ist so auch charmant verpackte Gesellschaftskritik. Alle, die schon lange mal wieder eine gelungene Liebesgeschichte (die gelegentlich etwas an "My Sassy girl" erinnert) sehen wollten, liegen hier absolut richtig.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

8,0/10 bei 2 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2018 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz