Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Turn (JP 2001)
FILMEJP • TURN
TURN

     JAPAN 2001

CAST & CREW
REGIE Hideyuki Hirayama
DARSTELLERRiho Makise, Kantarou Nakamura, Akira Emoto, Ayako Kawahara, Kazuki Kitamura, Mitsuko Baisho, Yoneko Matsukane, Fumiyo Kohinata

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Turn

JapanAsmik
 anamorphes Bild · japanisch DD5.1 · englische, japanische...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
111 Minuten

FILMINHALT
Maki Mori (Riho Makise) lebt ein ruhiges Leben, wohnt mit 27 Jahren noch bei ihrer Mutter Satoko (Mitsuko Baisho), hat kaum Freunde und beschäftigt sich am liebsten mit ihren selbst erstellten Mezzotint-Drucken. Einen ersten Erfolg mit ihrer Kunst hat sie, als eine örtliche Galerie ein Werk Makis mit dem Titel "Time" zum Verkauf anbietet. Als sie am nächsten Tag immer noch glückerfüllt mit dem Auto zu einem Kunstseminar fahren will, passiert es. Bei einem Überholmanöver stösst sie mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammen. Nachdem sie wieder erwacht, findet sie sich unversehrt in einem Liegestuhl in ihrem Haus wieder. In ihren Händen liegt das Buch, dass sie eigentlich kurz bevor dem Unfall schon wieder in die Bibliothek zurückgebracht hatte. Ausserdem hängt immer noch die Postkarte am Kühlschrank, die sie ebenfalls schon abgeschickt hatte. Langsam realisiert Maki, dass sie sich wieder an dem Tag vor dem Unfall befindet, obwohl sie sich genau an eben diesen Unfall erinnern kann. Die nächste Überraschung lässt dann nicht lange auf sich warten. Bei ihrer Radfahrt zur Bibliothek, um erneut das Buch zurückzubringen, trifft sie auf keine Menschenseele im sonst so überfüllten Tokio. Verwirrt kehrt sie zu ihrem Haus zurück und hofft, dass sie am nächsten Morgen wieder alles normal vorfindet. Doch dem ist nicht so, wieder erwacht sie in ihrem Liegestuhl und findet wieder das ausgeliehene Buch in ihren Händen vor...

FILMREZENSION VON JOST RENNEBAUM
Ein interessanter Film. Die Ideen im Film sind gut, muten ein wenig wie eine Mischung aus Täglich grüsst das Murmeltier und Quiet Earth an, gemischt mit der ruhigen Durchführung japanischer Dramen. Ein wenig unverständlich war das Handeln der Hauptperson in manchen Situationen, aber das liegt wohl an dem Charakter von der Protagonistin Maki Mori. Ich hätte mir auf jeden Fall erstmal ein Motorrad aus dem nebenliegenden Shop geholt und die unbewohnte Stadt unsicher gemacht, ein paar Geschäfte geplündert, aber gut, so bin ich halt... im Ernst, ich kann schon verstehen, dass einem nach einem halben Jahr in dem man immer den selben Tag lebt das Alleinsein verrückt macht und man sich möglichst wieder die Normalität wünscht. Da es schon recht früh rauskommt, denke ich mal dass es kein Spoiler ist, wenn ich jetzt erzähle, dass sich diese in ihrer eigenen mentalen Komawelt abspielen, in der sie gefangen ist und aus der sie nur flüchten kann, wenn sie wieder aus ihrem Koma erwacht. Eine gute Storyidee, obwohl ich den eher fantastischen Teil, in dem der Designer Izumi (Kantarou Nakamura) per Telefon Maki in ihrer Welt erreichen kann, nicht so gut fand. Wenn dies nur sinnbildlich von Regisseur Hirayama gedacht wäre und er damit erklären will, dass Maki in ihrem Koma es trotzdem mitbekommt, wenn jemand mit ihr erzählt und vor ihrem Bett verweilt - wie es ja medizinisch schon oft bewiesen wurde -, hätte ich das total akzeptiert, diesen Telefonkontakt als filmisches Mittel der Kommunikation zwischen den beiden anzusehen. Aber Izumi hat Maki ja nie an ihrem Krankenbett besucht, ihm wird es sogar noch von Maki selber untersagt. Vielleicht häng ich mich hier zu sehr an einem Detail auf, diese Kontaktaufnahme zwischen verschiedenen Zeiten/Welten hat ja auch schon in den von mir sehr geschätzten koreanischen Dramen Il Mare und Ditto stattgefunden, aber bei Turn hätte ich den Film ohne den Fantasy-Aspekt vielleicht noch besser gefunden. Nichtsdestotrotz ist Turn ein toller ruhiger intelligenter Film und hat meine Empfehlung.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

0,0/10 bei 0 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN








Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2018 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz