Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • War (USA 2007) • Rogue · Rogue Assassin
FILMEUSA • WAR
WAR

     aka ROGUE · ROGUE ASSASSIN
     USA 2007

CAST & CREW
REGIE Philip G. Atwell
DARSTELLERJet Li, Jason Statham, Devon Aoki, Luis Guzmán, John Lone, Ryo Ishibashi, Sung Kang, Mathew St. Patrick, Saul Rubinek, Kenneth Choi

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY War

DeutschlandHighlight
 2,35:1 anamorph (HD 1080p)
 deutsch dts/DD 5.1, englisch DD 5.1
 deutsch für HGS
 2,35:1 anamorph (HD 1080p) · deutsch dts/DD5.1, englisch...
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDWarDeutschlandHighlight 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
103 Minuten

FILMINHALT
Die FBI Agenten Jack Crawford und Tom Lone ermitteln gegen Yakuza und Triaden in New York. Dabei sind sie hinter einem mysteriösen Killer Namens Rogue her, der für den Yakuza Boss Yanagawa arbeitet. Als Lone und seine Familie eines Tages in ihrem Haus überfallen und ermodert werden, steht für Crawford fest, dass Rogue dafür verantwortlich sein muss. Für ihn gibt es fortan nur noch ein Ziel, er will Rogue finden und ihn zur Strecke bringen. Allerdings verfolgt der Killer ganz eigene Interessen, er heuert bei Triadenoberhaupt Chang an, um ihn und Yanagawa gegeneinander auszuspielen. Crawford und sein Team finden sich schon bald zwischen den Fronten wieder.

FILMREZENSION VON ALEXANDER KOSCHNY
Mit War realisierte der Videoclip Regisseur Philip G. Atwell seinen ersten, abendfüllenden Spielfilm, für den er keine geringeren als die beiden Actionstars Jet Li und Jason Statham verpflichten konnte. Hinter dem wenig innovativen Titel verbirgt sich allerdings ein ebenso wenig innovativer Film. War erzählt eine recht hanebüchene Geschichte über rivalisierende Gangs, einen Killer und einen Cop vor dem Hintergrund einer reichlich klischeehaften Darstellung der asiatischen Kultur, wie man sie oft in amerikanischen Filmen zu sehen bekommt. Mehr Wert als auf die Geschichte legte Atwell aber ohnehin auf Action und eine möglichst coole Inszenierung. Schnelle Schnitte, Videoclip Ästhetik und treibender Sound verleihen dem Film zwar einen gewissen Style, sind aber heute nichts Neues mehr und zudem gibt es Leute, die diese Art der Inszenierung besser drauf haben als Atwell. Was die Action betrifft, auch hier ist das Gezeigte nicht ganz zufrieden stellend. Jet Li scheint chronisch unterfordert zu sein, sein Können blitzt nur an wenigen Stellen auf, ansonsten kommt das Ganze für ihn eher einer Entspannungsübung gleich. Auch der kurze Fight zwischen ihm und Statham am Ende des Films ist ziemlich mau, von einem Aufeinandertreffen der beiden hätte man sicherlich mehr erwartet. Beide hantieren in diesem Film ohnehin mehr mit Handfeuerwaffen als mit den Fäusten. Die schnellen Shootouts können sich über weite Strecken allerdings durchaus sehen lassen. Dennoch, die größte Actiongranate des Jahres ist War sicher nicht, es gibt kaum Szenen, die wirklich im Gedächtnis haften bleiben. Diesen Umstand versucht Atwell mit der recht unverholenen Darstellung graphischer Gewalt sowie einer vollkommen sinnlosen Nacktszene zu kompensieren. Dadurch wirkt sein Werk sehr aufgesetzt und eher gewollt als gekonnt. Neben Li und Statham trumpft der Cast mit sympathischen Akteuren wie Sung Kang (Live Free or Die Hard), Ryo Ishibashi (Audition), Mathew St. Patrick (Six Feet Under) und Devon Aoki (Sin City) auf, allerdings wirken die meisten von ihnen in ihren Rollen eher verschenkt. Einzig Ishibashi hinterlässt einen etwas bleibenderen Eindruck. So schlecht wie das ganze jetzt klingen mag, ist War dann allerdings auch wieder nicht. Immerhin hat man sich um einen recht überraschenden Plottwist bemüht, der bei näherer Betrachtung zwar etwas unglaubwürdig erscheint, aber sei's drum. Der Film schlägt ein hohes Tempo an, zudem ist er alles andere als elegant und bietet eher ruppige Action, handfeste Keilereien und offenkundige Machoattitüde. Das macht zuweilen durchaus Spaß, so das man War einen gewissen Unterhaltungswert sicher nicht absprechen kann. Dennoch, von der Kombination Li/Statham hätte man sich mehr erhofft, vor allem spektakulärere Action. War ist grundsolide und taugt auf jeden Fall für einen unterhaltsamen Filmabend, gemäß dem Fall, dass man seine Erwartungen nicht zu hoch schraubt. Allerdings bleibt der fade Beigeschmack um das Wissen, dass eigentlich mehr drin gewesen wäre.



USER-REZENSION VON CHRISTIAN_ZEBE
Bei uns kurioserweise nur auf DVD erschienender Thriller mit Jason Staham (Crank, The Transporter, The Bank Job) und Jet Li (Tai Chi, High Risk, Kiss of the Dragon) !
Abgesehen von der überholten Handlung ist das handwerklich gute Genrekost....

POSTER




USER-WERTUNGEN

5,0/10 bei 6 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN









Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz