Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • The Way Home (KR 2002) • The Way Home - Wege nach Hause
FILMEKR • THE WAY HOME
THE WAY HOME •

     aka THE WAY HOME - WEGE NACH HAUSE
     KOREA 2002

CAST & CREW
REGIE Lee Jeong-Hyang
DARSTELLERKim Eul-Boon, Yo Seung-Ho, Dong Hyo-Hee, Min Kyung-Hyun, Yim Eun-Kyung
PRODUZENTWhang Jae-Woo, Whang Woo-Hyun
SCRIPT/BUCHLee Jeong-Hyang
MUSIKKim Dae-Hong, Kim Yang-Hee

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Wege nach Hause - The Way Home

Deutschland3L • FSK oA •
 1,85:1 anamorph
 deutsch DD 5.1, koreanisch DD 5.1
 deutsch
 Deutscher Trailer, Internationaler Trailer, Koreanischer...
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDThe Way HomeRezension des Titels vorhandenDeutschlande-m-s 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
87 Minuten

FILMINHALT
Die Mutter des 7-jährigen Sang Woo (Yo Seung-Ho) steckt in einer Lebenskrise und liefert den verwöhnten Großstadtjungen bei ihrer armen, gebrechlichen und stummen Mutter (Kim Eul-Boon) ab. Der ist mit dem einfachen, ländlichen Leben und seiner stummen Großmutter völlig überfordert. Unverhohlen lässt er das seine bemühte Großmutter in jeder Minute spüren und spielt ihr böse Streiche. Diese gibt sich ihrerseits weit über das verständliche Maß hinaus Mühe, dem verwöhnten Enkel das Leben so schön wie möglich zu machen. Langsam freundet sich der eigentlich schüchterne Junge nicht nur mit dem Nachbarmädchen, sondern auch mit dem Leben auf dem Land an. Als nach einem Ausflug in die Stadt die Großmutter nicht zurückkommt, merkt Sang Woo, wie sehr er sich an die liebe alte Frau gewöhnt hat...

FILMREZENSION VON DANIEL FRICK
"The Way Home" war im Entstehungsjahr 2002 in Südkorea ein Kassenschlager und erhielt neben zahlreichen asiatischen und internationalen Filmpreisen eine Flut von Lobeshymnen der Filmkritik. Der ruhige und sentimentale Film funktioniert stark über die symbolischen und tatsächlich gefilmten Bilder. Die quälende Langsamkeit, wie die Großmutter den Weg zu ihrer einfachen Hütte erklimmt verfehlt ebenso wenig seine Wirkung wie die ausdrucksstarke Mimik und Gestik der Hauptdarsteller. Überhaupt ist den Schauspielern, die zu einem großen Teil Laiendarsteller sind, ein großes Lob auszusprechen, vor allem der grandiosen Kim Eul-Boon, für deren Rolle wohl keine bessere Besetzung hätte gefunden werden können. Vielleicht ist gerade das das Geheimnis der hohen Authentizität und warum der Film bei allen Gefühlen nicht im Pathos versinkt. In Großmutter und Enkel treffen jedoch nicht nur Generationen, Großstadt und Land, Moderne und Tradition aufeinander, sondern hält auch der egoistischen Konsumgesellschaft in Personifikation des verwöhnten Großstadtjungen einen Spiegel vor Augen. Doch bei aller Symbolhaftigkeit in Aussage und Bildern ist "The Way Home" vor allem eine "unverhohlen sentimentale Familiengeschichte", so der San Francisco Chronicle. Wer solche Filme mag und eine hervorragende Hauptdarstellerin und wunderschön-ausdrucksstarke Landschaftsaufnahmen sehen will, dem sei das kleine Juwel aus Korea wärmstens empfohlen.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

8,0/10 bei 4 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz