Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • The World Of Silence (KR 2006) • Missing Girl
FILMEKR • THE WORLD OF SILENCE
THE WORLD OF SILENCE

     aka MISSING GIRL
     KOREA 2006

CAST & CREW
REGIE Jo Ui-Seok
DARSTELLERKim Sang-Kyung, Park Yong-Woo, Han Bo-Bae, Kim Jin-Wook, Han Su-Yeon, Jeong Gyu-Su, Lee Jong-Su, Jeong Il-Woo, Oh Jeong-Se, Jeon Su-Hwan

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD The World Of Silence

KoreaHB Entertainment
 2,35:1 anamorph · koreanisch DD5.1 · englische,...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
107 Minuten

FILMINHALT
Der Photograph Ryu Jung-Ho (Kim Sang-Kyung) ist ein einsamer Mann, der sich seit dem Tod seiner Freundin vor 15 Jahren von seiner Umwelt abgeschottet hat. Nachdem ihm ein Haus seines verstorbenen Onkels vererbt wurde, kehrt er aus New York zurück in sein Heimatland Südkorea. Prompt wird er in diverse Handlungen verwickelt, wo er stets auf Detective Kim (Park Yong-Woo) trifft, der ebenfalls nicht allzu glücklich durch die Welt geht. Um Jung-Ho's Glück zu vollenden, wird ihm zudem noch die kleine Park Soo-Yeon (Han Bo-Bae) aufgezwängt, weil ihre Mutter seit zwei Jahren im Koma liegt. Nachdem es zu mysteriösen Morden von Waisenkindern kommt, stellt sich der Verdacht, dass Soo-Yeon das nächste Opfer sein könnte. Bei Detective Kim wird der Verdacht gegen Jung-Ho erweckt, der eine ungewöhnliche Fähigkeit zu besitzen scheint...

FILMREZENSION VON ANDREAS MEIER
Der zweite Film von Regisseur Jo Ui-Seok (zuvor nur durch "Make It Big" auffällig geworden), ist zwar als Thrillerdrama zu betiteln, allerdings fällt er für einen Thriller zu unspektakulär aus. Keine Mordinszinierungen, wenig Blut, kaum Leichen - insgesamt ein nicht allzu großes Krimierlebnis. Zudem kommt bei der Verfolgung des Killers kaum Spannung auf, da es dabei im Grunde kein Verdächtigenkreis existiert und man somit als Zuschauer keinerlei Raum für Spekulationen hat. Vielmehr wird das Gewicht auf das Drama verlagert, auf die Beziehung zwischen Soo-Yeon und ihrem zunächst ungewollten Adoptivvater Jung-Ho. Beide Darsteller spielen ihre Rollen ausgezeichnet (die junge Han Bo-Bae war zuvor bereits in "No Mercy For The Rude" zu sehen), beide harmonieren im Verlauf des Filmes immer besser und das Mädchen scheint dem großen traurigen Mann neues Leben einzuhauchen. Dieser (gespielt von Kim Sang-Kyung, bekannt aus "Memories of Murder") erscheint zwar zunächst als anständiger Mensch, kommt für den Zuschauer allerdings aufgrund seiner traurigen und psychisch instabilen Art und Weise durchaus als Killer in Frage. Auch der faulenzende und dabei trotzdem ehrenvolle Detective Kim (verkörpert von Park Yong-Woo, der seine Rolle souverän spielt) hat ihn im Visier und beschäftigt sich intensiv mit ihm. Das Endszenario lässt den Zuschauer die Hände vor den Kopf schlagen - denn dieses gehört zu den Enden, wo der Zuschauer zum Besserwisser wird und sich fragt, was die Protagonisten da verdammt noch mal treiben. Insgesamt ist der Streifen durchaus empfehlenswert, wenn man sich auf ein solides Drama mit tollen Darstellern und einem schönem Score einlassen kann. Wer allerdings ein blutiges und abgekartertes Thrillerfeuerwerk erwartet, wird hier wohl enttäuscht in die Röhre gucken.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

0,0/10 bei 0 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN









Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz